INFORMATIONSSICHERHEIT & DATENSCHUTZ

Wir entwickeln einen optimalen Schutz für Ihre immateriellen Werte und personenbezogene Daten. Und dies ganz ohne Technikverliebtheit, sondern mit ganzheitlichem, systematischem Ansatz. Unsere Arbeit orientiert sich an internationalen Standards, wie der ISO 27001 (Management der Informationssicherheit) und der ISO 27701 (Management des Datenschutzes).

Informationssicherheit – eigene Werte schützen

Die Sicherheit Ihrer Informationen und Ihr Wert für das Unternehmen sind ein großer Wettbewerbsvorteil und können unerwartete Ereignisse und finanzielle Schäden vorbeugen. Schützen Sie Ihre Informationen und Daten mit Hilfe der richtigen Steuerungsinstrumente und Prozesse, durch die Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter/innen und durch höchste Sicherheitsstandards.  Die Einführung von Managementsystemen nach ISO 27001 hat sich bewährt. Dank unserer Zusammenarbeit mit Zertifizierungsstellen und der Erfahrung aus zahlreichen Audits können wir Sie mit wertvollen Hintergründen für das eigene Projekt versorgen.

Datenschutz – rechtliche Anforderungen erfüllen

Die DSGVO stellt weitreichende Anforderungen an alle Unternehmen in der EU. Alle deutschen Unternehmen und Organisationen, die personenbezogene Daten verarbeiten, müssen sich an die DSGVO halten. Und das sind alle Unternehmens, denn ohne personenbezogene Daten ist kein Geschäft möglich. Im Rahmen der DSGVO können die Aufsichtsbehörden Bußgelder verhängen (10 Mio. € oder 2 % des weltweiten Jahresumsatzes). Auch bei geringeren Strafen kann Ihnen der Gewerbeschein entzogen werden. Gemeinsam schaffen wir ein System, das Sie vor solchen Strafen bewahrt. Sprechen Sie uns an!

Was wir bieten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz und Informationssicherheit mit System

Datenschutz und Informationssicherheit benötigen die richtigen Steuerungsinstrumente und Prozesse. Die Anforderungen der DSGVO und Ihre Informationssicherheitsstrukturen verlangen ein wirksames Steuerungsinstrument. Ein Managementsystem nach ISO 27001 hat sich bewährt und entspricht allen internationalen Standards. Sie haben bereits ein Managementsystem eingeführt, aber sind unzufrieden? Wir unterstützen Sie gerne bei der Optimierung, Digitalisierung und Verbesserung Ihrer Prozesse.

Externer Datenschutzbeauftragter oder externe Informationssicherheitsbeauftragte?

Unsere zertifizierten Datenschutz- und Informationssicherheitsbeauftragten sehen sich als Vermittler zwischen Management, Techniker und Verantwortlichen. Wir führen die Expertise aus Ihrem Haus zusammen. Zusätzlich unterstützen wir Sie mit unserer Erfahrung und Expertise aus unserem Netzwerk. Wir stellen uns auf Ihre Bedürfnisse ein.

Digitale Tools für volle Transparenz

Im Rahmen der Betreuung greifen wir auf digitale Prozesse zurück. Die Unternehmen erhalten ein individuelles E-Mail-Postfach für Anfragen. Jede E-Mail wird automatisch in ein Ticketsystem eingepflegt und einem Verantwortlichen zugewiesen. Durch die automatische Erfassung der Anfragen können wir den Bearbeitungsstand genau nachvollziehen. Wir sind in der Lage, die gewünschten Service-Level zu gewährleisten und dies auf Wunsch nachzuweisen. Insbesondere stellen wir dank des Ticketsystems sicher, dass Auskunftsverlangen von Betroffenen zeitgerecht bearbeitet werden. Anfragen, die per Telefon oder über andere Wege an uns gerichtet werden, werden ebenfalls im Ticketsystem verwaltet.

Im Rahmen der Einarbeitung beginnen wir mit einem internen Datenschutzaudit. Die Überwachung der Einhaltung aller Bestimmungen des Schutzes personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage bewährter Audit-Prinzipien durch erfahrene Auditoren. Die Nachverfolgung von Nichtkonformität und Verbesserungspotenzialen erfolgt über unser Ticketsystem. Wir behalten so jede Aufgabe im Blick.

Alle Informationen aus unserer Arbeit können wir in einem eigenen Wiki zusammenfassen. Sowohl das Wiki als auch die Eingaben aus dem Ticketsystem dienen als Grundlage für unsere jährliche Berichterstattung.

Das Ticketsystem sowie das Wiki betreiben wir auf unserem eigenen virtuellen Server, der u. a. via VPN und mittels Netzwerkkonzept (inklusive Firewalls) abgesichert ist. Die Systeme sind nur aus unserer eigenen Office-Umgebung erreichbar. Dank einer VPN-Verbindung können wir jederzeit in den Systemen arbeiten. Die Zugriffsrechte werden nur für Personen vergeben, die unmittelbar in das Projekt eingebunden sind. Ihre Daten bleiben so vor unberechtigten Zugriffen geschützt. Unser Virtualisierungs- und Backup-Konzept sorgt zudem dafür, dass Informationen nicht verloren gehen.

 

Unser Leistungsangebot

Wir arbeiten mit  festen Betreuungszeiten pro Monat, denn Datenschutz ist für uns nicht nur ein Feigenblatt. Die Zeiten werden Ihnenn exklusiv zur Verfügung gestellt. Im Rahmen unserer Dienstleistung erbringen wir folgende Leistungen:

Unsere Tätigkeit als externe Datenschutzbeauftragte

Als externe Datenschutzbeauftragte übernehmen wir folgende Aufgaben (vgl. Art. 39 DSGVO):

    • Unterrichtung und Beratung der Geschäftsführungen und der Beschäftigten hinsichtlich der datenschutzrechtlichen Pflichten,
    • Beratung im Zusammenhang mit Datenschutz-Folgenabschätzungen und Überwachung der Durchführung von Datenschutz-Folgenabschätzungen,
    • Zusammenarbeit mit der Datenschutzbehörde,
    • Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörde inklusive der der vorherigen Konsultation bei Datenschutz-Folgenabschätzungen,
    • Überwachung der Einhaltung des Datenschutzes im Rahmen eines jährlichen Datenschutz-Audits auf Grundalge eines Auditprogrammes,
    • Jährliche Berichterstattung gegenüber den Geschäftsleitungen in Form eines schriftlichen Berichts.
Unser Mehrwert: Fachliche Beratung zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Wir beraten Sie in allen Fragen des Datenschutzes auch über die gesetzlichen Anforderungen der DSGVO hinau. Hierbei bewerten wir Ihre spezifischen Sachverhalte und unterstützen bei der Lösungsfindung. Unsere Unterstützung beinhaltet:

    • die Überprüfung von Verarbeitungsvorgängen auf die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben zum Datenschutz und zur Datensicherheit;
    • die Schulung der mit dem Umgang mit personenbezogenen Daten befassten Mitarbeiter des Auftraggebers bezüglich der Erfordernisse des Datenschutzes;
    • die Beratung bei der Durchführung der Datenschutz-Folgenabschätzung von Verarbeitungen, die voraussichtlich hohe Risiken für Rechte und Freiheiten von betroffenen Personen haben (Art. 35 DSGVO);
    • die Mitwirkung bei der Erstellung betrieblicher Anweisungen und Richtlinien zum datenschutzkonformen Umgang mit personenbezogenen Daten, etwa hinsichtlich des Umgangs mit E-Mail und Internet am Arbeitsplatz;
    • die Wahrnehmung von Besprechungen und anderen Terminen, z. B. bei Ihren Kunden;
    • die Durchführung von Vor-Ort-Prüfungen („Audits“) bei Subunternehmern, Vorlieferanten oder anderen für den Auftraggeber tätigen Dienstleistern, insbesondere die Durchführung von Kontrollen im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverhältnissen i. S. v. Art. 28 DSGVO;
    • alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit Sachverhalten betreffend Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten („Datenschutzverletzungen“, Art. 4 Nr. 12 DS-GVO, Art. 33 DSGVO), einschließlich vorbeugender Maßnahmen zur Verhinderung und vorbereitender Maßnahmen im Hinblick auf adäquate Reaktionen;
    • die Beantwortung konkreter Anfragen von Beschäftigten oder der Unternehmensleitung zum Datenschutz jenseits des Tagesgeschäfts (z. B. datenschutzrechtliche Machbarkeit neuer Geschäftsmodelle);
    • die datenschutzrechtliche Beurteilung von konkreten Marketing-, Werbe- oder Vertriebsmaßnahmen (z. B. Durchführung von Gewinnspielen) sowie
    • den Aufbau, die Bewertung oder Fortentwicklung eines etwaig vorhandenen, umfassenden Datenschutzmanagementsystems oder Teile desselben z. B. auf Basis der ISO 27701.

Aktuelle Beiträge

Informationssicherheit & Datenschutz

IT-Sicherheit in Krankenhäusern – Update: das ändert sich ab 2022

Seit dem 01.01.2021 gilt das neue Patientendaten-Schutz-Gesetz, kurz PDSG nunmehr. Wie wir bereits 2020 berichtet haben, enthält es viele Neuerungen in Bezug auf die Digitalisierung des Gesundheitswesens, wie z.B. die Einführung der elektronischen Patientenakte oder des E-Rezept, es kommen damit...

IT-Sicherheitsgesetz 2.0 – Systeme zur Angriffserkennung

Im April 2021 hat der Deutsche Bundestag das „IT-Sicherheitsgesetz 2.0“ beschlossen, welches neben zahlreichen weiteren Änderungen u.a. vorsieht, dass Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS) künftig (IT-)Systeme zur Angriffserkennung verwenden müssen. Was bedeutet das für KRITIS? Konkret...

Über die Qualität von Datenschutzbeauftragten

Wissen Sie, was ein Datenschutzbeauftragter alles machen kann – und was er machen muss? Um die DSGVO umzusetzen, haben sich viele Unternehmen einen externen Datenschutzbeauftragten ins Haus geholt. Einige Unternehmen sind dazu sogar gesetzlich verpflichtet. Hier erfahren Sie, wie man die Qualität...

Kontakt aufnehmen

Wir erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot in kurzer Zeit.

ANFRAGE

Beschreiben Sie Ihre Herausforderung per Mail oder rufen Sie uns an.
Wir unterstützen Sie gerne!

ABSCHÄTZUNG

In einem Telefonat konkretisieren wir eine mögliche Zusammenarbeit, stecken Ziele und die wichtigsten Eckpunkte ab.

ABLAUF

Wir erarbeiten gemeinsam
einen Fahrplan und wählen
nach Ihren aktuellen
Ressourcen und Rahmenbedingungen aus.

ANGEBOT

Wir erstellen daraus ein auf Sie zugeschnittenes Angebot und vermitteln die fachlich & persönlich passende/n Berater/innen aus unserem Berater/innennetzwerk.

Wir benutzen technisch notwendige Cookies um die Funktionsfähigkeit unserer Webseite zu gewährleisten und die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Klicken Sie auf den Button für mehr Informationen.